Samstag, 9. November 2013

Rezension ♣ Gesetze der Lust (Tiffany Reisz)

http://images.booklooker.de/isbn/9783862788071/Reisz+Gesetze-der-Lust.jpg
Bildquelle*

 Titel: Gesetze der Lust
 Autorin: Tiffany Reisz
 Reihe: Band 2; Reihe
 Genre:Erotikroman
 Verlag: Mira Taschenbuch
 Erscheinungsdatum: 01. September 2013
 Format:Taschenbuch [kaufen]
 Seitenzahl: 464 Seiten
 Preis: 9,99€
 ISBN: 978-3-86278-807-1



Beschreibung:
Gemeinsam mit ihrem dominanten Lover, dem Priester Søren, lebt Nora ihre dunklen Fantasien hemmungslos aus. Als eine Reporterin beginnt, in Sørens Privatleben herumzuschnüffeln, schickt er Nora aufs Land. Dort soll sie sich bei seinem Freund, dem Playboy Griffin, verstecken und gleichzeitig den bisexuellen Michael als Sklaven ausbilden. Bei der fesselnden Aufgabe, dem attraktiven Gastgeber und dem verlockend unschuldigen Schüler muss Nora in ihrem Exil plötzlich an etwas ganz anderes denken. Kann es noch größere Lust bedeuten, ihre eisernen Regeln zu brechen?

Gestaltung:
Das Cover ist okay, aber das Original gefällt mir sehr viel besser. Dieses minimalistische Cover erinnert eher an einen Frauenroman. Auch den Titel hätte besser mit der normalen Übersetzung gepasst. Er ist zwar nicht schlecht, aber man erkennt auch nicht, dass es sich hierbei nicht um einen Einzelband handelt.

Erste Sätze:
»"Süßkram." Nora hing kopfüber vom Bett und sah, dass die Sonne in bedrohlich steilem Winkel durchs Fenster fiel. Søren stieß so tief in sie, dass sie vor Lust zusammenzuckte.«

Zum Buch:
MEINUNG
Bei Blogg dein Buch gab es eine Aktion, bei dem man sich für ein Buch bewerben konnte, dessen Inhalt man nicht kannte - einzig allein ein kurzes Video konnte einen kleinen Einblick in das Buch gewähren. Mir war klar, dass es sich um einen Erotikroman handelte und genau das machte den Reiz aus. Vorher habe ich zwar schon einige Bücher mit einigen erotischen Szenen gelesen, allerdings noch keinen richtigen Erotikroman. Dementsprechend gespannt war ich auch darauf, was mich erwarten wird.
Nachdem das Buch ankam, war ich etwas unsicher, da sich herausgestellt hat, dass es sich um den zweiten Band einer Reihe handelt. Meine Sorge war aber unbegründet, dann im Laufe des Büches erfährt man sehr viel von dem was - das nehme ich jedenfalls an - im ersten Band passiert.

Um ehrlich zu sein, war ich nach einigen Kapiteln sehr sehr skeptisch ob mir das Buch gefallen wird, denn zu diesem Zeitpunkt hat mich so unglaublich viel gestört. Auch kam mir vieles etwas absurd vor, allein diese ganzen Zufälle. Was mich eigentlich am meisten genervt hat war die Beschreibung des Aussehens der Charaktere. Alle werden als unglaublich gutaussehen und attraktiv beschrieben, alles an ihnen war einfach perfekt. Und genau das ist so unrealistisch und stört mich in jedem Buch. Leute können auch gutaussehend sein wenn sie eine krumme Nase, unreine Haut und keinen durchtrainierten Körper oder große Brüste haben. Durch diese beschriebene Perfektion kamen mir die Charaktere auf den ersten Blick einfach nur total oberflächlich vor. 
Mit Nora konnte ich zuerst nicht warm werden. Manchmal kam es mir so vor, als wollte die Autorin sie besonders taff darstellen, denn Nora verwendet bestimmte Ausdrücke die mir an den jeweiligen Stellen total überflüssig vorkommen. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich den Vorgänger nicht gelesen habe und mich daher nicht wirklich in sie hineinversetzen konnte. Die Sache mit Wesley hat mich das ein oder andere Mal aufgeregt; Nora gesteht sich ihre Gefühle nicht einmal ein. Aber wenigstens wurde daraus kein richtiges Liebesdreieck gebastelt.

Michael habe ich relativ schnell ins Herz geschlossen und auch Griffin war mir nach kleinen Anfangsschwierigkeiten sympathisch. (Und ich muss gestehen: I ship it!) Überhaupt wurde es ab da interessanter, als Nora und Michael bei Griffin angekommen sind. Vor allem die unterschiedlichen Sichtweisen und die Reportersache haben die Handlung spannender und unterhaltsamer gemacht. Obwohl mir Suzanne eher unsympathisch war, hat man dadurch sehr viel erfahren, besonders über Sørens Vergangenheit.
Ungefähr ab der Hälfte hat mich das Buch dann doch in seinen Bann gezogen und ich wollte es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen.

FAZIT
Die Handlung war gut durchdacht und der Schreibstil mit Humor aufgelockert. Durch die verschiedenen Handlungsstränge war immer eine gewisse Spannung enthalten. Auch wenn ich zuerst skeptisch war und mir einige Dinge unlogisch erschienen, hat es mir überraschend gut gefallen.

Sonstiges:
Gesetze der Lust heißt im Original The Angel und ist der zweite Band der The Original Sinners Reihe. Band eins, Das Locken der Sirene (Originaltitel: The Siren), und drei, Sklaven der Begierde (Originaltitel: The Prince) sind schon erschienen. Band vier, Mistress (Originaltitel: The Mistress) erscheint im Juli 2014.
Es sind vier weitere Bände der Reihe geplant. Von Tiffany Reisz sind außerdem schon weitere eBooks, Kurzgeschichten und Anthologien erschienen.

Bewertung:
Cover: ●●◐○○
Schreibstil: ●●●●●
Idee: ●●●●○   
Charaktere: ●●●○○
Humor: ●●○○○
Romantik: ●●○○○
Spannung: ●●●◐○
Handlung: ●●●○○

Insgesamte Wertung: 7,4 / 10

Mehr Infos:

Neugierig, wie das Cover von anderen Ländern aussieht? » Klick hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für's kommentieren. ♥