Sonntag, 4. Oktober 2015

Leseflauten - was tun, wenn nichts hilft?

Ich bin seit Monaten in einer Leseflaute - das sieht man meinem Blog auch deutlich an. Nur irgendwie helfen mir die üblichen Tipps auch nicht besonders weiter, kein Buchwechsel, keine Pause und auch Buchblogs oder Bokktube Videos erhöhen zwar meine Lust aufs Lesen, aber mehr lese ich trotzdem nicht. Es ist frustrierend, weil ich wirklich lesen will, aber kaum Zeit habe (ich arbeite seit dem 1. September und komme teilweise, da ich immer bei Veranstaltungen bleiben muss, erst um 18 oder 21 Uhr nach Hause) oder andere Prioritäten habe (Serien aufholen - ein weiteres Disaster, oder mich um den fanbase Kpop Blog kümmern - ja, seit 5 Montaen höre ich wieder Kpop und mein Fangirlherz könnte nicht widerstehen.

Ich habe die Rezension für Dancing Jax vor fast einem Monat aufgeschrieben, aber immer noch nicht abgetippt. Bücher, die schon seit mehr als 3 Jahren auf meiner Wunschliste stehen, sind immer noch nicht in meinem Besitz, geschweige denn gelesen. Und wenn wir gleich beim Thema lesen sind: Ich lese vielleicht ein, maximal zwei Bücher im Monat, eigentlich nicht mal das. 
Es macht mich wahnsinnig. So viele Bücher, die ich noch lesen will (und es werden immer mehr) und ich komme gar nicht zum aufholen. Gleichzeitig tut es mir unheimlich leid, dass ich kaum blogge oder Blogs lese, ich bin gar nicht mehr in dieser Community aktiv und das macht mich wirklich traurig.

Falls irgendjemand Tipps hat, wie ich wieder mehr zum Lesen und Bloggen kommen könnte (Buch- und Blogempfehlungen sind auch willkommen!), über Kommentare freue ich mich immer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für's kommentieren. ♥